• Anlagenbau-Praxis

Material­management: 3 Schritte zum optimierten Materialfluss

INSITE IT GmbH, Profilösungen für die Digitalisierung im Anlagenbau –
Lesedauer: 5 Minuten

Digitales Materialmanagement im Anlagenbau: So optimiert Insite LMS den Materialfluss zur und auf der Baustelle.

Materialmanagement: Lieferung zur Baustelle - Großkomponenten auf LKW und drei Bauarbeiter.

Insite LMS: Speziallösung Materialmanagement für den Anlagenbau

Material ist ein Schlüsselthema im Industrieanlagenbau.

Insite LMS ist weltweit etabliert als Lösung für den Bereich Material im Anlagenbau. Dabei löst die Software das Thema Materialmanagement „von A bis Z“, von der Fertigung bis zur Montage.

Kunden schätzen die Plattform wegen des großen Funktionsumfangs und der einfachen Benutzerführung der Lösung.

In drei Schritten zum effizienten Materialmanagement

Materialmanagement auf Baustelle einer Industrieanlage - Vogelperspektive.

Insite LMS sieht folgende drei Schritte vor, um Material digital zu managen:

  1. Lieferungen registrieren und Packlisten mit QR-Code erzeugen
  2. Materialien per Applikation entgegennehmen, kontrollieren und einlagern
  3. Materialien per App anfordern & auslagern

Wer diese Schritte konsequent mit der Software abwickelt, optimiert sein Materialmanagement umfassend.

  • Man kennt jederzeit den Lagerstand.
  • Man weiß stets, wo welche Materialien gelagert werden.
  • Man hat alle Materialinformationen auf Knopfdruck parat – etwa verknüpfte Infos wie Einbauort, Lieferung, Lagerort und Fotos – und erreicht daher die eigenen Ziele besser!

Digitales Materialmanagement

Schritt 1: Lieferungen registrieren und Packlisten erzeugen

Materialmanagement: Container werden per Schiff transportiert. Die Packlisten mit QR-Codes werden von Insite LMS generiert und dienen dem Tracking.

Im ersten Schritt können Lieferungen über Insite LMS vorregistriert werden. Das ist über einen einfach zu bedienenden Direktlieferantenprozess (Webclient, Microsoft Excel als Austauschformat) oder eine ERP-Integration möglich. So kann das Projektteam frühzeitig auf sämtliche Lieferdaten zugreifen.

Zudem können für den Transport nötige Dokumente (z.B. Packlisten inklusive eindeutiger QR-Codes) mit Hilfe der Software generiert werden.

Schritt 2: Materialien per App entgegennehmen, kontrollieren und einlagern

Mann mit Tablet auf Baustelle; daneben Smartphone mit Abbildung von Materialmanagement Software Insite LMS

Bei der Anlieferung werden Materialien komfortabel per Applikation (Android, iOS) mit Hilfe des QR-Codes eingelagert. In diesem Schritt kann das Material auch kontrolliert und im System dokumentiert werden.

Die Software stellt die dafür benötigte Funktionalität bereit:

  • Durchführung und Dokumentation von Materialinspektionen inkl. Fotodokumentation,
  • Abweichungsmanagement,
  • Reports inkl. Unterschriften
  • Lagerplatzverwaltung inkl. GPS-Position.

Schritt 3: Materialien per App anfordern & auslagern

Baustelle bei Tag; daneben Abbildung von einem Smartphone mit Funktion „Material-Anfrage“ von Insite LMS.

Materialmanagement in Insite LMS bedeutet: Der Materialfluss wird bis zur Installation optimiert

Daher erfolgen im dritten Schritt die Reservierung und Auslagerung der für die Montage benötigten Materialien, Komponenten, Werkstoffe, usw.
Bei der Auslagerung werden Lagerbestände um die entnommenen Mengen reduziert.

Alle Vorgänge sind im System dokumentiert und für Berichte etc. verfügbar.

Praxis-Tipps

Mann nutzt digitales Materialmanagement auf Baustelle und nimmt Material per App entgegen.

1. Schneller Einstieg in das digitale Materialmanagement

Wer besonders zügig starten will, dem empfehlen wir mit dem Thema „Material entgegennehmen, kontrollieren und einlagern“ zu starten.

Lieferungen werden vorab ganz einfach eingespielt und stehen direkt auf der Baustelle auf allen Smartphones zur Verfügung. Dokumentieren Sie die Anlieferung, den Zustand und Lagerort. Wickeln Sie etwaige Abweichungen direkt in der App ab, Ihre Kollegen werden selbstverständlich automatisch benachrichtigt .

So haben Sie schnell eine solide Basis für eine effizientes Materialmanagement und lernen Insite LMS für etwaige weitere Module und Funktionen einzuschätzen.

Industriebaustelle am Meer bei Sonnenschein - Material auf gesamter Baustelle verstreut.

2. Zuerst IST-, dann SOLL-Daten erheben

In vielen Fällen ist es praktikabel, zunächst die IST-Daten (Packlisten) zu erfassen und mit diesen zu arbeiten. In einer zweiten Phase können SOLL-Daten (beispielsweise Stücklisten, Bestellungen, ...) für einen vollständigen Soll/Ist-Vergleich verknüpft werden.

Die All-in-one Software ist modulartig aufgebaut, daher kann man kann jederzeit weitere Prozessschritte digital abwickeln.

Baustelle in Wüste - Material und Arbeiter vorne, ein LKW mit Material und Bauarbeiten im Hintergrund. Sonnenschein und blauer Himmel.

3. Vollen Zugriff nutzen

Die Baustellen-Plattform Insite LMS kann auch ohne Internetzugang genutzt werden. Synchronisiert wird dann, sobald wieder ein Netz verfügbar ist.

Die Plattform läuft auf einer Vielzahl an Endgeräten und Clients (Android, iOS und Windows). Insite LMS kann via Web-Client, via Applikation und via Desktop-Client genutzt werden.

  • Materialanmeldung via Web-Client: Material wird in der Praxis häufig über den Web-Client der Software angemeldet. Sprich: Lieferanten und Hersteller benötigen lediglich einen Webbrowser und Microsoft Excel, um Lieferungen zu registrieren.
  • Materialannahmen per App: Die Materialannahme selbst wird häufig via Handy durchgeführt (inkl. QR-Code-Scan, Fotodokumentation, Info-Updates). Dabei nutzen die Projetteams auf der Baustelle die Materialmanagement App.
  • Großes Kino via Desktop-Client: Außerdem können Sie Insite LMS via Desktop-Client nutzen. Der „spielt alle Stückerln“ und wird sowohl von Projektlogistikern als auch auf der Baustelle gern genutzt.

Fazit: Materialmanagement per Insite LMS bringt’s!

Zwei Bauarbeiter im Sonnenuntergang auf Baustelle nutzen Materialmanagement Lösung Insite LMS.
  • Von der Materialregistrierung über die Materiallieferung und -einlagerung bis hin zur Materialausgabe: Diese Schritte konsequent mit Hilfe der Materialmanagement App digital abzuwickeln ist sinnvoll. Auf diese Weise ist man jederzeit Herr über sein Material und kann seine Projektziele besser erreichen.
  • Vor allem löst man auf diese Weise das sonst oft vorherrschende Problem, dass Material mit der Lieferung auf der Baustelle „plötzlich in einem schwarzen Loch verschwindet“.
  • Unsere Erfahrung aus mehr als 5.000 Projekten ist: Mit digitalem Materialmanagement gelingen Projekte einfach besser. Wie Ihre damit noch effizienter werden? Reden wir darüber!

Jetzt Demo buchen

Über den Autor

INSITE IT GmbH

Seit der Unternehmensgründung 2012 ist INSITE IT GmbH kontinuierlich zum professionellen Ansprechpartner für Anlagenbauer geworden. Das Softwareunternehmen mit Firmensitz in Linz (AT) und einem Standort in Chicago (USA) entwickelt Softwarelösungen für das Material-, Logistik- und Baustellenmanagement im Anlagenbau.

Kontakt: XING LinkedIn

Zur News-Übersicht