• Digitalisierung

Industrie­anlagenbau: 5 digitale Trends für 2022

INSITE IT GmbH, Profilösungen für die Digitalisierung im Anlagenbau –
Lesedauer: 4 Minuten

Lesen Sie hier, welche fünf Trends 2022 den Anlagenbau bestimmen – und wie Sie in Ihren Projekten davon profitieren können.

Industrieanlagenbau: Bild von Industrieanlage bei Tag, ein Bauarbeiter geht über die Baustelle.

»All players must prepare now
for a fundamentally different next normal.«

MC KINSEY REPORT

1. Connected Construction & Connected Collaboration

Industrieanlagenbau: Arbeiter nutzt Tablet in Industrieanlage.

Vernetztes Bauen sorgt für optimale Handlungsfähigkeit im Industrieanlagenbau.

Analoge Arbeitsweisen, Insellösungen und insoliertes Arbeiten waren gestern – heute baut man vernetzt, digital und ist in Echtzeit informiert. So kann man optimal auf laufende Entwicklungen reagieren und effizient zusammenarbeiten. Bauunternehmen, Ingenieurbüros, Zulieferer und Betreiber investieren daher vermehrt in die Digitalisierung im Industrieanlagenbau. Aus gutem Grund: Mit der richtigen Lösung profitiert man nicht nur von schnelleren Abläufen, komfortableren Arbeitsweisen und zufriedeneren Projektteams. Sie dient auch dazu:

  • die oft lästige Zettel- und Excelwirtschaft zu beenden,
  • reibungslos global zusammenarbeiten zu können,
  • Verantwortlichen einen guten Echtzeiteinblick ins Projekt zu bieten,
  • Ausfallzeiten zu reduzieren und die Auslastung zu optimieren sowie
  • volle Kontrolle über Logistik, Material und Installation zu bekommen.

Beispiel: Insite LMS, unsere Plattform für den Industrieanlagenbau, realisiert Connected Construction und Connected Collaboration folgendermaßen: Im Zentrum steht eine praxistaugliche, intuitiv nutzbare App, die auf allen Plattformen und Endgeräten läuft. Auf diese Weise hat man alle Infos immer nur einen Handgriff entfernt in der Jacken- oder Hosentasche. Insite LMS unterstützt Site Manager und Projektteams durch flexibel konfigurierbare Dashboards, praktische Collaboration-Features, Echtzeitinfos und papierlose Prozesse. Über die Software lassen sich zudem Lieferanten, Subunternehmer und andere Projektmitwirkende einbinden. Kurz: Damit erhalten Projektteams Kontrolle und Einblick in alle Vorgänge. So haben sie alle nötigen Informationen, um die Industrieanlage effizient und mit hoher Qualität zu bauen.

»1,000 users, 90 companies, 2.7 million of data base modifications and 280,000 pictures, but Insite LMS provided us a way to proceed.«

Nogueira Itamar, Senior Site Manager, Group Site Installation ANDRITZ AG

2. Digitales Material Management im Industrieanlagenbau

Industrieanlagenbau: Plattform Insite LMS auf Laptop, Desktop-Rechner und Smartphone.

Optimiertes Materialhandling wird zum entscheidenden Erfolgsfaktor.

Zeit- und Kostendruck, aber auch Lieferengpässe aufgrund globaler Ausnahmezustände nehmen zu. So wird es im Industrieanlagenbau immer schwieriger, Projektkalkulationen zu machen. Gerade, wenn die Projektdurchlaufzeit kürzer wird, der Kostendruck steigt und wenn das globale Geschehen unsicher ist, müssen Anlagenbauer in Echtzeit wissen:

  • wann welche Materialien und Lieferungen kommen (oder eben nicht kommen),
  • wie es um die Fertigung welcher Teile steht und
  • wann daher welche Installationsarbeiten durchgeführt werden können.

Denn nur wer weiß, womit er auf der Baustelle wann rechnen kann, kann entsprechend reagieren und bleibt handlungsfähig.

Auch wenn auf vielen Baustellen immer wieder von „Just in time“-Lieferungen gesprochen wird, ist das in der Praxis beispielsweise aufgrund von internationalen Transporten oder dem Zoll nicht möglich. Dennoch wird stets versucht, diesen Idealzustand zu erreichen. Aus eigener Erfahrung wissen wir: Das gelingt nur mit Systemen und Prozessen, die von Anlagenbauern für Anlagenbauer entwickelt wurden. Insite LMS ist ein Expertensystem für Industrieanlagenbau, dass die gesamte Supply Chain von Versand, Transport bis hin zur Montage optimal abdeckt.

3. Adé Insellösungen, hallo durchgängige Plattform!

Industrieanlagenbau: Insite LMS auf Tablet mit Dashboard und S-Kurven-Visualisierung Material

Industrieanlagenbau: Zentraler Erfolgsmotor ist eine flexible, durchgängige Plattform, die als Single Source of Truth Menschen, Prozesse und Informationen verbindet.

Echtzeitinformationen werden mehr und mehr zum Fundament für das wirtschaftliche Überleben im Industrieanlagenbau. Damit man im Projekt solche Informationen zur Verfügung hat, muss man über eine „Single Source of Truth“ verfügen.

Warum ist eine durchgängige Plattform besser als viele Insellösungen?

Über die letzten Jahre sind viele Apps für Baustellen mit oft sehr kleinen Anwendungsbereichen entstanden. Wer für seine Projekte auf viele solche Einzellösungen setzt, generiert damit erfahrungsgemäß viel Aufwand für Training, Wartung. Integration und Anwendung.

Warum ist eine durchgängige Plattform besser als ein oft behelfsmäßig angepasstes ERP-System?

Neben diesem Inselansatz begegnet uns in unserer Digitalisierungsberatung noch eine andere Herangehensweise: Nämlich die, eine große, monolithische Lösung wie beispielsweise SAP für den Einsatz auf der Industriebaustelle anzupassen. Auch dieser Ansatz birgt entscheidende Nachteile:

  • Dieser Lösungsansatz ist meist teuer bzw. aufwändig in Bezug auf Wartung und Schulung.
  • ERP-Systeme sind nicht für die Baustelle gemacht. Sie sind oft weder flexibel noch mobil oder offlinefähig. Zudem sind sie nicht darauf ausgelegt, rasch externe Partner zu integrieren.
  • Das Ergebnis ist häufig ein Fortbestehen von Papier-Chaos und Excel-Listen.
  • Das Ergebnis wird nie so gut passen, wie eine eigens für den Industrieanlagenbau und den Praxiseinsatz auf der Baustelle entwickelten Plattform.

Die Baustelle weiß meist über die Untauglichkeit dieses Lösungsansatzes Bescheid. Der Widerstand gegen ERP-Systeme im Baustelleneinsatz ist dann entsprechend groß. Werden diese Stimmen nicht gehört und eine ERP-Lösung dennoch mit aller Gewalt eingeführt, wird das häufig eine „Totgeburt“ - und Papier-Chaos und Excel-Listen dominieren weiterhin den Alltag auf der Baustelle.

Durchgängige Plattform für Industrieanlagenbau: Insite LMS

Aus unserer Erfahrung wissen wir: Am erfolgversprechendsten sind Projekte und Unternehmen, die auf eine durchgängige, eigens für den Industrieanlagenbau entwickelte Plattform setzen.

Namhafte Anlagenbauer setzen auf die Expertenlösung Insite LMS. Damit decken sie die relevanten Prozesse auf der Baustelle und entlang der Supply Chain, ideal ab - in einer einzigen Anwendung und über einer intuitiven App. Dieser Ansatz erleichtert das Leben im Industrieanlagenbau ungemein. Konkret haben Verantwortliche damit Materialstatus, Baufortschritt, Mängel, Claims, Bautagesberichte, Zeiterfassung u.v.m. auf Knopfdruck verfügbar. Online, mobile und offline. Gleichzeitig bietet Insite LMS die notwendige Flexibilität, die konkreten Anforderungen vor Ort zu berücksichtigen – denn jedes Projekt tickt anders.

4. Weg von der Geheimnistuerei! Transparenz im Industrieanlagenbau.

Industrieanlagenbau: Zwei Arbeiter auf der Baustelle beim Handschlag.

Transparenz fördert den Projekterfolg auf allen Ebenen.

Eine transparente Dokumentation und eine offene Kommunikation auf Augenhöhe resultieren in besseren Projekten.

Warum? Bei großen Projekten wird es immer Probleme geben. Wer jedoch von Anfang an auf Transparenz setzt, schafft Vertrauen und fördert eine konstruktive Zusammenarbeit. Alle Beteiligten profitieren dann von einer optimierten Wertschöpfung. Eine solche transparente, nachvollziehbare Projektzusammenarbeit wird durch eine durchgängige Plattform optimal unterstützt. INSITE IT hat als zu diesem Zweck Insite LMS entwickelt. Kunden schätzen die Möglichkeit,

  • Projekte transparent, einfach und umfassend digital zu dokumentieren,
  • Reports auf Knopfdruck verfügbar zu haben,
  • reibungslos digital mit allen Beteiligten zusammenzuarbeiten,
  • Vorgänge nahtlos rückverfolgen zu können, aber auch
  • Anwesenheiten und Zeiten digital tracken zu können (inklusive einfachem Ein- und Ausstempeln via Smartphone-Terminals).

Hier können Sie das Interview mit Heinz Pichler, Vice President Global Site Operations bei ANDRITZ Hydro lesen Er erzählt von seiner Erfahrung mit Insite LMS und wie es ihm half Großprojekte erfolgreich umzusetzen.

5. Users first! Im Industrieanlagenbau mehr erreichen.

Industrieanlagenbau: Baustelle mit vielen Bauarbeitern bei der Arbeit.

Wer konsequent die Anwender auf der Baustelle an die erste Stelle stellt, digitalisiert erfolgreicher.

Jedes Projekt im Industrieanlagenbau bringt eigene Herausforderungen mit sich. Jedes Land ist anders, jeder User ebenso. Beim Thema Digitalisierung ist daher ein flexibles, schnell einsatzbereites, baustellentaugliches System gefragt, das vor allem den Anwendern auf der Baustelle sofort Nutzen bringt. Nur so wird eine Digitalisierungslösung als hilfreicher Bestandteil des Arbeitsalltags konsequent.

Insite LMS wurde beispielsweise von Beginn an in direkter Zusammenarbeit mit den Endanwendern auf der Industriebaustelle entwickelt. Kunden berichten immer wieder, dass ihre Teams Insite LMS als einfach nutzbares, durchgängiges und offlinefähiges Tool schätzen, das

  1. intuitiv nutzbar ist und
  2. konsequent die Arbeit erleichtert.

Praxiserfahrung zum Thema „Digitalisierung im Industrieanlagenbau“

Wir haben mehr als 5.000 Projekte im Bereich der Digitalisierung im Industrieanlagenbau gemeinsam mit unseren Kunden umgesetzt. Aus Erfahrung wissen wir:

  • Baustellendigitalisierung ist nie perfekt!
  • Einfachheit und konkreter, sofortiger Nutzen gehen vor Perfektion.
  • Besser 80 % sind einfach nutzbar digitalisiert, als 100 % zu spät oder zu kompliziert.
  • Auch wenn Tools und Prozesse durch die Softwarelösung bis zu einem gewissen Teil vorgegeben werden, muss jeder Anwender den Eindruck haben, dass das Tool ein solides, exakt passendes Werkzeug ist, das bei der konkreten Arbeit gut unterstützt.

»Auf Baustellen gibt es für jede Aufgabe
das richtige Werkzeug. Das gleiche gilt auch
für IT-Anwendungen und Prozesse.
Insite LMS ist das richtige Tool für den Industrieanlagenbau.«

Thomas Roithmeier, INSITE IT Gründer

Fazit: Im Industrieanlagenbau ist die Digitalisierung gekommen, um zu bleiben

Industrieanlagenbau: Arbeiter mit Helm und Warnweste nutzen Tablet mit App in Industrieanlage.

Die Trends 2022 freuen uns – denn genau diese zu realisieren, ist seit der ersten Version von Insite LMS unser Anliegen.

Wer „Connected Construction“ zügig und mit einem Users-First-Ansatz im eigenen Unternehmen implementiert, sichert sich zahlreiche Vorteile: Erfahrungsgemäß reduzieren sich Stillstandszeiten, die Zufriedenheit und die Wirtschaftlichkeit im Projekt steigen – und die Projektqualität profitiert ebenso.

Wir finden, das ist Grund genug, jetzt gleich einen Blick auf Insite LMS zu werfen. Damit realisieren Sie die fünf Trends des Jahres in den eigenen Projekten – ohne Blabla und ohne Umwege. Was will man mehr!

Über den Autor

INSITE IT GmbH

Seit der Unternehmensgründung 2012 ist INSITE IT GmbH kontinuierlich zum professionellen Ansprechpartner für Anlagenbauer geworden. Das Softwareunternehmen mit Firmensitz in Linz (AT) und einem Standort in Chicago (USA) entwickelt Softwarelösungen für das Material-, Logistik- und Baustellenmanagement im Anlagenbau.

Kontakt: XING LinkedIn

Zur News-Übersicht